IBS Projekt Regenrinne 2019

4. August 2018

Das IBS Begnungszentrum am Erikasee bietet allen Gästen komfortable Übernachtungszimmer. Leider wird die Nachtruhe immer wieder gestört, weil der Regen auf die Schutzbleche zwischen dem ersten und dem zweiten Obergeschoss. Die Ursache ist schnell ermittelt. Bei einem Dachstuhlbrand in den 80iger Jahren wurde das Dach stark beschädigt und musste neugedeckt werden. Dabei wurde damals gespart und auf die Anbringung von Regenrinnen und Fallrohren verzichtet. Heute, nach dem Umbau zum IBS Begegnungszentrum am Erikasee, sind diese fehlenden Installationen zum Problem geworden. Der unkontrollierte Abfluss größerer Wassermengen führt zu Gebäudeschäden und einer erhöhten Lärmbelästigung. Daher haben wir uns entschieden, das IBS Projekt Regenrinne zu starten. 

Steckbrief
Dieses Projekt umfasst die Installation von 120 Meter Regenrinne, 180 Meter Fallrohr, 45 Meter Erdanschluss sowie den gesetzlich vorgeschrieben Blitzschutz. Das Projekt soll in 2019 abgeschlossen werden. Die geplanten Kosten belaufen sich ca. 28.000 €. In Eigenleistung / Ehrenamt werden etwa 33%, also ca. 8.000 € erbracht. Die Stiftung IBS fördert das Projekt Regenrinne aus Eigenmitteln mit ca. 8.000 €. Das geplante Spendenvolumen für dieses Projekt beträgt 7.000 €.

Spenden können Sie uns gern senden. Füllen Sie dieses Formular aus, oder besuchen sie unsere Seite für Online-Spenden.

Kontakt

Wolfram Hardt
T: +49 (0) 1805 93 96 93 F: +49 (0) 1805 93 96 9 E: hardt@ibs-laubusch.de Vorstand